Share this article

Share on facebook
Facebook
Share on google
Google+
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
SAP IdM (SAP Identity Management) bietet ein zentrales rollenbasiertes Identity-Management für die Bereitstellung von Benutzer- und Zugriffsdaten innerhalb heterogener Systemlandschaft. Es ermöglicht die Kontrolle aller Identitäten, nicht nur von Mitarbeitern, sondern auch von Vertragspartnern, Kunden, Partnern und allen anderen Identitäten, die Zugriff auf Anwendungen im Unternehmen haben. Mit SAP IdM stellt man eine Verbindung zu einer beliebigen Anzahl verschiedener Anwendungen her. Damit wird sichergestellt, dass die Identitätsdaten in jeder diesen Anwendungen ordnungsgemäß aktualisiert werden. So wird eine einheitliche Sicht auf die virtuelle Identität der Benutzer ermöglicht. Zusätzlich zur zentralen Bereitstellung der Benutzerdaten stehen die folgenden Funktionen zur Verfügung:
  • Ein Web-basierter Workflow, mit einem Genehmigungsverfahren basierend auf Geschäftsregeln und Richtlinien, um Zugriffsrechte für Benutzer über mehrere Systeme hinweg zu vergeben und zu pflegen.
  • Regel- und Rollen für die Zuordnung von Berechtigungen für Benutzer
  • Kennwortverwaltung mit einem Self-Service zur Kennwortzurücksetzung und Kennwortsynchronisation über alle verbundenen Systeme hinweg.
  • Audit und Monitoring mit einer zentralen Reporting-Funktion für die Einhaltung gesetzlicher Vorschriften und Überprüfbarkeit
  • Eine Funktion, die unternehmensübergreifende Identity-Management-Szenarien ermöglicht und SAP Single Sign-Onunterstützt.
Identity Center und Virtual Directory Services sind die beiden Hauptkomponenten der SAP IdM Architektur. Die primäre Komponente für das Identity-Management ist das Identity Center. Die Identitätsablage ist das zentrale Repository, das eine einheitliche Sicht auf die Daten, unabhängig von der ursprünglichen Datenquelle bietet. Der Virtual Directory Service stellt Informationen von mehreren voneinander unabhängigen Verzeichnissen, Datenbanken und anderen Daten-Repositories in einem virtuellen Verzeichnisbaum dar. So kann man einfach entscheiden, auf welche Sichten der Informationen die unterschiedlichen Benutzer und Anwendungen zugreifen können. SAP IdM ist in die SAP ERP Solution Human Capital Management der SAP Business Suite integriert. Abhängig vom Release kann SAP IdM in SAP Business Warehouse und SAP Business Objects Access Control integriert werden.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top